Kanzlei Adolph & Boryszewski GbR

Ihr Spezialist für Elternunterhalt in Berlin-Wilmersdorf (Vertretung bundesweit)

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht sowie Fachanwältin für Sozialrecht Danah Adolph in Berlin-Wilmersdorf

Rechtsanwältin und Fachanwältin Danah Adolph ist Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Elternunterhalt

Rechtsanwaltskanzlei Adolph und Boryszewski sind Mitglieder im Anwaltverein

Rechtsanwaltskanzlei Adolph und Boryszewski - Qualität durch Fortbildung

Rechtsanwaltskanzlei Adolph und Boryszewski - Fortbildungsbescheinigung des DAV

Die Kanzlei Adolph ist umgezogen.

Rechtsanwältin Danah Adolph erreichen Sie nun unter:

Kanzlei Adolph

Rechtsanwältin Danah Adolph

Laubacher Str. 28a, 14197 Berlin

Tel. 030 – 98 34 38 20, Fax 030 – 98 34 38 21

www.kanzlei-adolph.de

post@kanzlei-adolph.de

 

Fragen zum Elternunterhalt bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Familienrecht und Sozialrecht. Daher sind Sie bei mir, Rechtsanwältin Danah Adolph, als Fachanwältin für Familienrecht und Fachanwältin für Sozialrecht genau richtig. Gerne setze ich meine langjährigen Erfahrungen im Umgang mit Unterhaltsforderungen der Sozialämter für Sie ein.

Seit Beginn meiner anwaltlichen Tätigkeit im Jahre 2002 habe ich mich, Rechtsanwältin Danah Adolph, im Bereich des Familienrechts unter anderem auf Fragen des Elternunterhalts spezialisiert. In Anbetracht leerer Kassen in Berlin und den meisten anderen Bundesländern werden in den letzten Jahren von den Sozialämtern immer öfter die Kinder zu Unterhaltszahlungen für ihre Eltern herangezogen. Sobald ein Elternteil in eine Senioreneinrichtung oder in eine Pflegeeinrichtung umzieht und die Kosten nicht alleine tragen kann, muss von dem Vater oder der Mutter Sozialhilfe beantragt werden. Die Sozialämter in Berlin und den anderen Bundesländern versuchen dann, sich das Geld von den Kindern zurückzuholen.

Hier berate ich Sie gerne über Ihre Unterhaltsverpflichtung und insbesondere darüber, wann kein Unterhalt geschuldet ist, weil zum Beispiel eine unbillige Härte vorliegt oder keine Leistungsfähigkeit gegeben ist.

Im Elternunterhalt ist eine frühzeitige Beratung besonders wichtig. Denn es sollten von Anfang an gegenüber dem Sozialamt alle Belastungen wie beispielsweise Schulden, Versicherungen, vorrangige Unterhaltspflichten und sonstige Ausgaben angegeben werden. Gerade bei Schulden entscheiden oft die Umstände des Einzelfalls darüber, was berücksichtigt werden muss.

Daher ist es sinnvoll, sich spätestens nach Erhalt des ersten Schreibens des Sozialamtes beraten zu lassen, wenn das Sozialamt Auskunft über das Einkommen und Vermögen des Kindes und seines Ehegatten bzw. Lebenspartners verlangt. Selbstverständlich vertrete ich Sie auch gegenüber dem Sozialamt, wenn dieses zu Unrecht (zu viel) Unterhalt von Ihnen fordert. Da im Bereich des Elternunterhalts noch etliche Rechtsfragen ungeklärt sind, besteht oft ein erheblicher Verhandlungsspielraum. Hierbei können Sie besonders von meiner langjährigen Erfahrung mit den Sozialämtern in Berlin und in vielen anderen Bundesländern profitieren.

Anders als sonst bei Behörden üblich, darf kein Bescheid über die Höhe des geforderten Unterhalts erlassen werden. Vielmehr muss die Behörde das unterhaltsverpflichtete Kind vor dem Familiengericht auf Elternunterhalt verklagen, wenn keine außergerichtliche Einigung möglich ist. Sie sind daher bei mir als Fachanwältin für Familienrecht auch bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung über den Elternunterhalt in den besten Händen.

Weitere Einzelheiten zum Elternunterhalt finden Sie in meinem Dossier zum Elternunterhalt sowie die neuesten Entwicklungen unter Aktuelles.

Im Zusammenhang mit dem Elternunterhalt tauchen häufig viele weitere Fragen beispielsweise zur Sozialhilfe, der Pflegeversicherung, dem Pflegezeitgesetz oder zu Vorsorgevollmachten und dem Betreuungsrecht auf. Hier ist es mir ein Anliegen, Ihnen in dieser meist schwierigen Zeit schnell einen Überblick über die einschlägigen Regelungen zu verschaffen.

Aufgrund jahrelanger Tätigkeit in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Erkrankungen und Behinderungen verfüge ich neben den rechtlichen Kenntnissen über praktische Erfahrungen, um schnell Ihre Situation erfassen und nach sinnvollen Lösungen mit Ihnen suchen zu können.


Die Rechtsanwältinnen Adolph & Boryszewski helfen Ihnen auch in Fragen des

Sie haben Fragen an uns? Dann rufen Sie uns gerne an (Tel. 030 / 98 34 38 20).